EFZN

Energie-Forschungszentrum > Presse > Nachrichtenarchiv > Veranstaltungen


Veranstaltungen

17-köpfige Delegation aus China besucht auch das EFZN

Erstellt am: 24.07.2012

Clausthal-Zellerfeld/Goslar. Seit 2004 besteht die deutsch-chinesische Kooperation zwischen der TU Clausthal und der Sichuan University. Auf dieser Basis haben sich inzwischen mehr als 180 Studierende und 150 Wissenschaftler...[mehr]




Energieprojekte im Fokus der EU-Förderung: Tagung am EFZN

Erstellt am: 05.07.2012

HANNOVER/GOSLAR. Von 2007 bis 2014 fördert die Europäische Union mit insgesamt 150 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Projekte zum Wissensaustausch und Technologietransfer in Niedersachsen....[mehr]


Dateien:

2012.07.05._EFRE_Bilanz.pdf51 K

Energieforschung: Niedersachsen und Schottland kooperieren

Erstellt am: 19.06.2012

Edinburgh/Clausthal/Goslar. Niedersächsische und schottische Wissenschaftler wollen auf dem Gebiet der Energieforschung enger zusammenarbeiten. Die TU Clausthal mit dem Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN), die...[mehr]




130 Schüler aus Niedersachsen erleben den "Studientag Energie" des EFZN

Erstellt am: 07.06.2012

Goslar. Ob aus Hannover, Bad Harzburg, Uslar, Peine oder Braunschweig - rund 130 Gymnasiasten nutzten vom 31. Mai bis 7. Juni den "Studientag Energie" des Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN) der TU Clausthal...[mehr]




Zwei neue Mitglieder im EFZN-Vorstand

Erstellt am: 30.05.2012

Goslar. Nach zwei Jahren Amtszeit stand wieder die Wahl des EFZN-Vorstands auf der Tagesordnung. Der Vorsitzende Professor Hans-Peter Beck (TU Clausthal) und sein Stellvertreter Professor Michael Kurrat (TU Braunschweig) wurden...[mehr]




Russische Uni und TU Clausthal vereinbaren Zusammenarbeit

Erstellt am: 22.05.2012

Clausthal-Zellerfeld. Vertreter des Instituts für Erdöl- und Erdgastechnik (ITE) der TU Clausthal und der Gubkin-Universität für Erdöl und Gas aus Moskau haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Beide Seiten setzen auf neue...[mehr]




"Florenz Sartorius-Preis" für Dr. Lars-Peter Lauven

Erstellt am: 08.05.2012

Göttingen. Im Rahmen einer akademischen Feierstunde  der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen Ende April wurden auch die "Florenz Sartorius-Preise" der Fakultät verliehen. Eine...[mehr]




Großes Interesse am EFZN: Zukunftstag für Schüler und Besuch aus Ägypten

Erstellt am: 26.04.2012

Goslar. Gleich zwei Besuchergruppen kündigten sich für den 26. April am EFZN an: Zum einen beteiligte sich das Zentrum der TU Clausthal an der Aktion des Landes Niedersachsen "Zukunftstag für Mädchen und Jungen". Zum...[mehr]




Hannover Messe: Positive Stimmung bei Harzer Forschern

Erstellt am: 26.04.2012

Clausthal-Zellerfeld/Goslar/Hannover. Noch bis Freitag, 27. April, präsentieren sich Harzer Forscher auf der Hannover Messe. Die Maschinenbauer der TU Clausthal ziehen mit ihren innovativen Leichtbaulösungen für Seile und...[mehr]




Rund 2 Millionen Euro für ein Batterietestzentrum

Erstellt am: 03.04.2012

HANNOVER/GOSLAR. Das Niedersächsische Wissenschaftsministerium hat jetzt am Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN) der TU Clausthal (TUC) ein Batterietestzentrum mit einem Gesamtvolumen von 1.980.000 Euro bewilligt. Darin...[mehr]


Dateien:

Pressemitteilung_Bewilligung_Batterietestzentrum_3.April_2012.pdf154 K

Teilnehmerzahl spricht für hohe Relevanz

Erstellt am: 27.03.2012

Göttingen.  Mehr als 200 Teilnehmer besuchten am 22. und 23. März die Göttinger Energietagung. Bereits zum vierten Mal veranstalteten das Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN) der TU Clausthal und die...[mehr]




e-home: E-Autos bestehen Bewährungsprobe

Erstellt am: 22.03.2012

Stuhr/Weyhe/Goslar. Seit fast einem Jahr sind 32 Elektroautos in Stuhr und Weyhe unterwegs. Sie werden von den Teilnehmern des Stromnetzforschungsprojektes e-Home von E.ON Avacon gefahren. Das Energie-Forschungszentrum...[mehr]




EFZN stellt BMU-Erdkabelstudie in Berlin vor

Erstellt am: 15.03.2012

Berlin/Goslar. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz und der Deutschen Umwelthilfe e.V....[mehr]




EFZN-Nachrichten 1/2012

Erstellt am: 15.03.2012


Dateien:

EFZN_Nachrichten_Nr._1__2012_01.pdf2.6 M

Geothermieforschung: Harzer Wissenschaftler kooperieren mit Universität in Rom

Erstellt am: 14.03.2012

Clausthal-Zellerfeld/Goslar. Deutsch-italienische Partnerschaft: Die TU Clausthal und das Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN) arbeiten künftig mit dem Department of Chemical Engineering der La Sapienza Universität...[mehr]




Sehr gute Noten für Fraunhofer-Projektgruppe

Erstellt am: 08.03.2012

Goslar. Die Zwischenbegutachtung der Projektgruppe "Faseroptische Sensorsysteme" des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI, am Standort Goslar ist sehr positiv verlaufen. Geleitet wird...[mehr]




VW finanziert Wirtschaftlichkeitsstudie für EFZN-Projekt "Pumpspeicher unter Tage"

Erstellt am: 29.02.2012

Clausthal-Zellerfeld. Vielversprechende Investorengespräche, tragfähige Businesspläne und neue Angebote und Kooperationen in den Landkreisen Goslar und Osterode am Harz – diese Ergebnisse präsentierte die Initiative Zukunft Harz...[mehr]




Gelungener Start der DGM-Seminarreihe "Hochtemperatur-Sensorik"

Erstellt am: 28.02.2012

Goslar. Das erstmalig veranstaltete DGM-Fortbildungsseminar "Hochtemperatur-Sensorik" war ein voller Erfolg. Angesehene Experten aus Industrie und Hochschule referierten 23. und 24 Februar im Energie-Forschungszentrum...[mehr]




Uni live erleben: Viele Angebote für Schüler

Erstellt am: 14.02.2012

Clausthal-Zellerfeld/Goslar. Was folgt, wenn die Schulzeit vorbei ist? Immer mehr junge Menschen beginnen ein Studium. Um sie bei der Studienentscheidung zu unterstützen, hält die TU Clausthal unter dem Motto "Uni live...[mehr]




Niedersachsen treibt Elektromobilität voran

Erstellt am: 01.02.2012

HANNOVER/GOSLAR. Damit künftig Elektrofahrzeuge nicht mehr stundenlang an die Ladestation müssen, um ihre Batterien aufzuladen, fördert das Niedersächsische Wissenschaftsministerium jetzt ein auf zwei Jahre angelegtes...[mehr]


Dateien:

01.02.2012__Pressemitteilung_Elektromobilitaet_Schnellladung.pdf40 K

[zum Archiv]
 

Balken
Impressum · Suche · Datenschutz · Sitemap · Kontakt