EFZN

Energie-Forschungszentrum Niedersachsen > Veranstaltungen > Winter & Summer School > Winter School 2014 - Energiespeicher und -systeme


Winter School 2014 - Energiespeicher und -systeme

Thema der Veranstaltung

Gesponsort von:

Die Herausforderungen für die zukünftige Bereitstellung von Energie und Mobilität, verstärkt durch die von der Bundesregierung beschlossene Energiewende in Deutschland, verlangen nach neuen Antworten für die Stromerzeugung und Speicherung. Energiespeicher und -systeme sind zur zukünftigen Energieversorgung mittels erneuerbarer Energien unerlässlich. Beide Themen eröffnen somit jungen Ingenieuren und  Naturwissenschaftlern neue berufliche Möglichkeiten.

Im Rahmen der Winter School berichten Experten aus erster Hand über Praxiswissen und Lösungsansätze. Es werden die aktuellen Themen der Speicher- und Systemtechnologie im Detail beleuchtet und die dafür erforderlichen Grundlagen der Stromerzeugung, Speichertechnologien, Auswirkungen auf die elektrischen Netze, sowie der Energietechnik vermittelt. Dazu wird theoretische Wissensvermittlung mit praktischen Überblicken zu einem Gesamtangebot aus Theorie, Systemaufbau und Systemintegration verbunden. Angesprochen sind insbesondere Studierende im Hauptstudium und Doktorand(en)innen technischer und naturwissenschaftlicher Fachrichtungen.

Flyer zur Veranstaltung

Datum und Veranstaltungsort

Die Veranstaltung beginnt am 24.02.2014 und endet am 28.02.2014. Veranstaltungsort ist die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel.

Salzdahlumer Straße 46/48
Gebäude C
38302 Wolfenbüttel

Ablauf der Veranstaltung

Montag, 24.02.2014 Eröffnung, Einführung

9.00 Uhr

Registrierung

9.45 Uhr

Begrüßung/Organisatorisches (Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kuck, Ostfalia Hochschule/Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Beck, EFZN)

10.15 Uhr

Einführungsvortrag, Der Wandel der Energiesysteme (Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich, CUTEC Institut)

11.30 Uhr

Das Stromversorgungssystem: Elektrische Netze und Kraftwerke (Dr.-Ing. Ernst-August Wehrmann, TU Clausthal)

 

Mittagspause

14.00 Uhr

Netzdienstleistungen mit Wechselrichter gestützten Systemen – die virtuelle Synchronmaschine VISMA (Dr.-Ing. Dirk Turschner, TU Clausthal)

 

Pause

15.30 Uhr

Energiespeicheroptionen – Übersicht und elektrochemische Systeme (Prof. Dr. Heinz Wenzl, EFZN)

16.40 Uhr

Regenerativer Energiepark mit Stromspeichertechniken (Prof. Dr. Ekkehard Boggasch, Ostfalia Hochschule)

anschließend

„Get Together“

Dienstag, 25.02.2014 Speicheroptionen

9.00 Uhr

Methanisierung/SNG-Herstellung und Fischer-Tropsch-Synthese (Dr. Andreas Lindermeir, CUTEC Institut)

10.10 Uhr

Kraftstoffe der Zukunft (Jan Hentschel, Volkswagen AG)

 

Pause

11.45 Uhr

Untergrundspeicher für Wasserstoff in Salzkavernen (Carsten Reekers, IVG)

 

Mittagspause

14.00 Uhr

Führung durch die Institute des Gastgebers

 

Pause

15.00 Uhr

Netzkompatibles Laden von Elektrostraßenfahrzeugen (Corinna Kleimann, Enercity Contracting GmbH)

16.10 Uhr

Batteriesysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge (Prof. Dr.-Ing. Joachim Landrath, Ostfalia Hochschule)

Mittwoch, 26.02.2014 Planspiel, Netze

9.00 Uhr

Stromhandelsspiel

 

Mittagspause

15.00 Uhr

Regulierung Netzkosten und Netzentwicklung

16.40 Uhr

Energiemanagement mit Cloud Computing im Smart Grid (Bjarne Gertitschke, Ostfalia Hochschule)

Ab 19.00 Uhr

Gesprächsabend mit den Vortragenden

Donnerstag, 27.02.2014 Netze, Wärme

9.00 Uhr

Pumpspeicherwerke unter Tage (Prof. Oliver Langefeld, TU Clausthal)

10.10 Uhr

Entwicklung des Pumpspeicherkraftwerks Leinetal (Bastian Görke, Hochtief Solutions AG)

 

Pause

11.35 Uhr

Das Wärmeversorgungskonzept für den Campus der TU Clausthal (Dr. Manfred Schüle, Enercity Contracting GmbH)

 

Mittagspause

14.00 Uhr

Nutzung von Strom zur Wärmeerzeugung (Marco Zobel, Next Energy)

15.15 Uhr

Erschließen von Flexibilität für das Stromnetz mithilfe von "Power-to-Heat“-Technologie (Justus Mallach, HeatPool GmbH)

 

Pause

16.35 Uhr

Die Energiewende ermöglichen mit hochflexiblen Gasmotoren-Heizkraftwerken – wie kann das gelingen? (Frank Kettig, Wärtsilä Deutschland GmbH)

Freitag, 28.02.2014 Auswertung

9.00 Uhr

Gruppenpräsentationen der Teilnehmer

12.30 Uhr

Die zentralen Herausforderungen und Chancen für Deutschland (Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Beck, EFZN)

 

Mittagessen

Anmeldung

Die Teilnehmeranzahl der Veranstaltung ist auf 50 Personen beschränkt. Bitte senden Sie den ausgefüllten Anmeldebogen per eMail an uns zurück.

 

Anmeldung als PDF.

 

 

Ansprechperson

Bei Fragen zu Inhalten und Organisation wenden Sie sich bitte an:

Dipl.-Wirt.-Ing. Karolina Koring
Energie-Forschungszentrum Niedersachsen
Am Stollen 19 A
38640 Goslar
Tel.: (05321) 3816-8101
Fax: (05321) 3816-8009
E-Mail: karolina.koring@efzn.de

 

 

Balken
Impressum · Suche · Datenschutz · Sitemap · Kontakt