Das Alte Rathaus Hannover. Foto: © EFZN

Die 13. Niedersächsischen Energietage finden am 02. und 03. November 2021 statt.

Geplant ist eine Präsenzveranstaltung im Alten Rathaus Hannover.

Sollte dies aufgrund der Pandemielage nicht möglich sein, wird die Veranstaltung digital durchgeführt.

Wir informieren Sie hier regelmäßig über den Planungsstand.

Für Rückfragen steht Ihnen die EFZN-Geschäftsstelle gern zur Verfügung:

Nachricht schreiben

Thema

Nach dem wegweisenden Beschluss des Bundesverfassungsgerichts und der Anpassung des Klimaschutzgesetzes gilt es nun, die ambitionierten Ziele hin zu einer klimaneutralen Gesellschaft bis 2045 konsequent einzuleiten und konkret umzusetzen. Dabei steht insbesondere auch die Wirtschaft vor großen Herausforderungen. Diese werden aus nationaler und niedersächsischer Perspektive im Eröffnungsplenum der 13. Niedersächsischen Energietage am 02. November durch den Schirmherrn der diesjährigen Energietage, Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann, und weitere namenhafte Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beleuchtet.

Fachforen

Nach dem Eröffnungsplenum wird die Diskussion in folgenden parallelen Fachforen fortgeführt:

  • „Transformation aus Sicht der Industrie“

  • „Norddeutsche Spezialitäten – Asset der Energiebereitstellung“

  • „Herausforderung klimaneutrale Wirtschaft – was muss die Politik jetzt dafür leisten?“

  • „Schöne neue Arbeitswelt?! – Zwischen neuen Berufsperspektiven und Fachkräftemangel“

Abschlussdiskussion

„Die Ziele sind klar! Die Zeit ist knapp! Wer muss jetzt was tun?“ – unter diesem Titel werden die Ergebnisse der Fachforen als abschließendes Highlight der 13. Niedersächsischen Energietage am 03. November in einem hochrangig besetzten Podium mit Niedersachsens Umwelt- und Energieminister Olaf Lies sowie weiteren Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft unter Einbeziehung des Publikums diskutiert.