Demnächst: 05. Dialogplattform Power-to-Heat

Bild: VDE/ETG

Power-to-Heat, die Nutzung von Strom in Wärme- und Kälteanwendungen, wird im Vergleich zu Alternativen als wichtige Option für die Gestaltung des zukünftigen Energieversorgungssystems gesehen:

  • Effiziente und kostengünstige Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen
  • Hohes CO2-Minderungspotential durch Substitution fossiler Energieträger in Wärme- und Kälteanwendungen
  • Flexibilisierungsoption für den zukünftigen Kraftwerksbetrieb
  • Reduzierung des Bedarfs für elektrische Energiespeicher
  • Erbringung von Netz-  und Systemdienstleistungen in allen Zeitbereichen
  • Entlastung der Netze durch lokale Nutzung von dezentral erzeugtem EE-Strom.

Die 05. Dialogplattform Power-to-Heat wird gemeinsam von der Energietechnischen Gesellschaft (ETG) des VDE und dem Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN) in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

EFZN-Veranstaltungsreihen

Niedersächsische Energietage

Foto: EFZN

Tagungsort:
Altes Rathaus Hannover

Göttinger Energietagung

Foto: Tobias Landwehr

Tagungsort:
Paulinerkirche in Göttingen

Dialogplattform Power-to-Heat

Foto: EFZN

Tagungsort: Niedersächsische
Landesvertretung in Berlin

EFZN-Workshops

Foto: LUH, Referat für Kommunikation und Marketing

Tagungsort:
u.a. Leibnizhaus Hannover