Der EFZN-Aufsichtsrat setzt sich aus jeweils einem Präsidiumsmitglied der Mitgliedsuniversitäten und einer Vertreterin bzw. einem Vertreter des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur zusammen.

Aufsichtsrat und Vorstand stimmen sich insbesondere zu Angelegenheiten von grundsätzlicher und strategischer Bedeutung für das EFZN ab. Dazu zählen beispielsweise eine standortübergreifende Gesamtkoordination der Energieforschungsknoten der Mitgliedsuniversitäten, die Abstimmung einer standortübergreifenden, niedersächsischen Energieforschungsagenda und die Haushalts- und Budgetplanung des EFZN. Beschlüsse des EFZN-Vorstands zu diesen Angelegenheiten bedürfen des Einvernehmens des Aufsichtsrats.

 

Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden Mitgliedern:

Vorsitzender des Aufsichtsrats:

Prof. Dr. Joachim Schachtner, Präsident der Technischen Universität Clausthal

Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats:

Prof. Dr.-Ing. Manfred Krafczyk, Vizepräsident für Digitalisierung und Technologietransfer Technische Universität Braunschweig

Weitere Aufsichtsratsmitglieder:

Prof. Dr.-Ing. Holger Blume, Vizepräsident für Forschung und Transfer Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Ulf Diederichsen, Vizepräsident für Forschung Georg-August-Universität Göttingen

Dr. Sebastian Huster, Leiter Referat Ingenieurwissenschaften, Wissenstransfer Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper, Präsident der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg