Niedersachsen hat als großes Flächenland unter allen Bundesländern das zweitgrößte Potential zur Solarenergienutzung. Solarenergie lässt sich fast überall in kleinen und in großen Systemen einsetzen, ist schon heute für viele Anwendungen wirtschaftlich und hat eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung. Aus diesen Gründen ist die Solarenergienutzung weltweit auf einem schnellen Vormarsch. Die weltweiten Investitionen in solare Energieerzeugung überstiegen 2017 erstmals 100 Milliarden Dollar. Dieser wachsende Markt bietet auch Unternehmen aus Niedersachsen Chancen; sei es beim Planen, Errichten und Betreiben von solaren Energiesystemen, bei der Fertigung von Komponenten, die in Solarenergiesystemen genutzt werden, sowie im Maschinenbau für Produktions- und Inspektionsanlagen.

Die EFZN-Forschungslinie Solarenergie wird durch das Institut für Solarenergieforschung GmbH (ISFH), einem An-Institut der Leibniz Universität Hannover, und durch Forschende der Technischen Universität Braunschweig, der Leibniz Universität Hannover sowie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg wahrgenommen. Die anwendungsnahe Solarforschung ist durch intensive Kooperationen mit der Industrie geprägt. Zentrale Fragestellungen der Solarenergieforschung betreffen nicht nur die Weiterentwicklung der Komponenten für eine kostengünstige erneuerbare Energieversorgung, sondern auch die Integration der Solarenergie in unser Energiesystem für eine hohe Versorgungssicherheit.

Forschungsinfrastruktur

An den Universitätsstandorten stehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Forschungslinie umfassende Forschungsinfrastrukturen zur Verfügung.

Mehr zur Forschungsinfrastruktur

Foto: © ISFH

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Prof. Dr. Carsten Agert

Institut für Physik, DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme, Oldenburg

Prof. Dr. Katharina Al-Shamery

Institut für Chemie, Oldenburg

Prof. Dr.-Ing. Rolf Brendel

Institut für Festkörperphysik (FKP), Hannover, Institut für Solarenergieforschung (ISFH), Hameln

Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel

Institut für Hochspannungstechnik und Energiesysteme (elenia), Braunschweig

Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Hofmann

Institut für Elektrische Energiesysteme (IfES), Hannover

Prof. Dr. Christoph Lienau

Institut für Physik, Oldenburg

Prof. Dr. sc. nat. H. Jörg Osten

Institut für Materialien und Bauelemente der Elektronik (MBE), Hannover

Prof. Dr. Robby Peibst

Institut für Materialien und Bauelemente der Elektronik (MBE), Hannover, Institut für Solarenergieforschung (ISFH), Hameln

Prof. Dr. Sascha Schäfer

Institut für Physik, Oldenburg

Prof. Dr. Jan Schmidt

Institut für Festkörperphysik (FKP), Hannover, Institut für Solarenergieforschung (ISFH), Hameln

Prof. Dr. Gunther Seckmeyer

Institut für Meteorologie und Klimatologie (IMUK), Hannover