Die 12. Göttinger Energietagung findet am 22. und 23. September 2021 statt.

Geplant ist eine Präsenzveranstaltung in der historischen Paulinerkirche Göttingen. Sollte dies aufgrund der Pandemielage nicht möglich sein, wird die Veranstaltung digital durchgeführt.

Wir informieren Sie hier regelmäßig über den Planungsstand.

Für Rückfragen steht Ihnen die EFZN-Geschäftsstelle gern zur Verfügung: Nachricht schreiben

Thema

Das Clean Energy Package stärkt in vielen Regelungen den Verbraucher im Sinne einer aktiveren Rolle als Kunde und einer stärkeren Teilhabe an der Energiewende. Verbraucher sollen zu Stromproduzenten, Lieferanten oder Speicherbetreibern werden. Mit diesen neuen Verbrauchertypen verändert sich die Akteurslandschaft auf den europäischen Energiemärkten. Daneben erhalten Verbraucher neue Rechte, zum Beispiel den Anspruch auf einen dynamischen Stromtarif. Umgekehrt wird auch diskutiert, Verbrauchern neue Pflichten zu netzdienlichem Verhalten aufzueregen. Damit stellen sich für die Strom- und Gasnetze und somit auch für die Regulierung neue Herausforderungen.

  • Führt Verbraucherpartizipation zu einer höheren Akzeptanz oder eher zu einer Optimierung einzelner Gruppen?

  • Können oder müssen Verbraucher zur optimierten Netznutzung beitragen?

  • Wann und in welchen Formen ist der Schutz von Verbrauchern von besonderer Bedeutung?

Die 12. Göttinger Energietagung stellt diese Fragen und beleuchtet sie aus der Perspektive unterschiedlicher Akteure. Neben Vorträgen unter anderem zu Anforderungen an die Qualität der Netzdienstleistungen und an den Verbraucherschutz, zur Netzentgeltsystematik in der neuen Verbraucherwelt sowie zur Rolle von Energiegemeinschaften werden wieder vertiefende Fachforen angeboten. Darin können der Einfluss von Prosumer-Anlagen auf das Netz, der Wert von datenbasierten Geschäftsmodellen für den Verbraucher sowie die Wirkungen von dynamischen Stromtarifen auf Markt und Netz intensiv diskutiert werden.

Programm

(Stand: 10.06.2021)

1. Tag: Mittwoch, 22. September 2021

  9:30 – 10:00

Anmeldung

10:00 – 10:15

Begrüßung und Einführung durch die Bundesnetzagentur

Peter Franke, Vizepräsident der Bundesnetzagentur

10:15 – 10:30

Begrüßung und Einführung durch das EFZN

Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel, EFZN-Vorstand

10:30 – 10:50

Verbraucher im Mittelpunkt des Europarechts

Fabian Pause, Stiftung Umweltenergierecht

10:50 – 11:00

Diskussion

11:00 – 11:20

Bürgerenergiegemeinschaften 

Tadhg O'Briain, Europäische Kommission

11:20 – 11:30

Diskussion

11:30 – 12:30

Paneldiskussion: Passt die heutige Netzentgeltsystematik in die neue Verbraucherwelt?

Moderation: Barbie Kornelia Haller, BNetzA

 

Impulsgeber:

  • Andreas Jahn, The Regulatory Assistance Project,
  • Dr. Thomas Engelke, Verbraucherzentrale Bundesverband, und
  • Jan Zacharias, Entelios AG

12:30 – 14:00

Mittagspause

14:00 – 16:00

Fachforen

 

 

Fachforum 1: Prosumer-Anlagen und ihr Einfluss auf das Netz

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel, TU Braunschweig / EFZN

 

Fachforum 2: Daten als Wertschöpfungsfaktor in einer digitalisierten Energiewelt

Leitung: Dr. Christoph Mayer, OFFIS - Institut für Informatik / EFZN

 

Fachforum 3: Dynamische Stromtarife

Leitung: Prof. Dr. Hartmut Weyer, TU Clausthal / EFZN

16:00 – 17:00

Kaffeepause

17:00 – 17:30

Erkenntnisse aus den Fachforen – Kurzinterviews

Moderation: Barbie Kornelia Haller, BNetzA

17:30 – 17:50

Verbraucherschutz in einer sich wandelnden Energiewelt

Jürgen Kipp, Schlichtungsstelle Energie e.V.

17:50 – 18:00

Diskussion

19:00

Gemeinsames Abendessen

 

2. Tag: Donnerstag, 23. September 2021

9:00

Begrüßung zum 2. Konferenztag

Karsten Bourwieg, BNetzA

9:00 – 9:30

Qualitätsanforderungen der Verbraucher an den Netzbetrieb

Prof. Dr.-Ing. Albert Moser, RWTH Aachen / VDE

9:30 – 9:40

Diskussion

9:40 – 10:10

Herausforderungen und Potentiale der E-Auto-Integration

Dr. Jens Berger und Alexander Funke, BMW Group

10:10 – 10:20

Diskussion

10:20 – 11:10

Kaffeepause

11:10 – 11:40

Neue Geschäftsfelder: Aggregatoren und Digitalisierung

Jochen Schwill, Next Kraftwerke GmbH

11:40 – 11:50

Diskussion

11:50 – 12:20

Energiewende durch Partizipation?

Dr. Jörg Radtke, Universität Siegen

12:20 – 12:30

Diskussion

12:30 – 13:00

Conclusio

Achim Zerres, BNetzA

ab 13:00

Schlusswort des EFZN und Ausklang

Prof. Dr. Hartmut Weyer, TU Clausthal / EFZN